Hinweis: Das Verwaltungsgericht Cottbus hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

VG Cottbus

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Pressemitteilung vom 01.06.2005

Verwaltungsgericht Cottbus
Zastojnske sudnistwo Chosebuz

- Der Pressesprecher -
Vom-Stein-Straße 27, 03050 Cottbus

An die Vertreter der Medien


Pressemitteilung vom 01.06.2005

Das Verwaltungsgericht hat der Klage des Herrn Domain in Zusammenhang mit dem Hauptbetriebsplan 2004/2005 für den Tagebau Jänschwalde heute teilweise stattgegeben. Der Hauptbetriebsplan sei teilweise rechtswidrig, weil die Prognose, Auflagen zum Schutz von Leben und Gesundheit des Klägers seien nicht erforderlich, am 5. Januar 2005 nicht mehr hätte getroffen werden können. Der Kläger sei vielmehr zumindest in naher Zukunft durch den Tagebau unzumutbaren Lärm- und Staubimmissionen ausgesetzt. Dem Kläger stünde zwar kein Anspruch auf Aufhebung des Hauptbetriebsplanes zu, der Beklagte sei jedoch verpflichtet, diesen um Auflagen zum Schutz von Leben und Gesundheit zu ergänzen. Das Gericht hat die Berufung zum Oberverwaltungsgericht nicht zugelassen. (Vogt)