Hinweis: Das Verwaltungsgericht Cottbus hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

VG Cottbus

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Pressemitteilung vom 01.09.2005

Verwaltungsgericht lehnt Eilanträge von versetzten und abgeordneten Lehrkräften ab

Die 5. Kammer des für das Beamtenrecht zuständigen Verwaltungsgerichts hat die Eilanträge von Lehrerinnen und Lehrer abgelehnt, die aus dem Bereich des Staatlichen Schulamtes Cottbus zum Schuljahresbeginn in andere Schulämter im Land Brandenburg versetzt oder abgeordnet wurden. Nach der im Eilverfahren allein möglichen summarischen Überprüfung seien keine offensichtlichen Fehler der Versetzungs- oder Abordnungsentscheidungen festzustellen gewesen. Das gelte für die Ermittlung des für diese Maßnahmen erforderlichen dienstlichen Bedürfnisses, für das Verfahren, nach dem die Beamtinnen und Beamten aus der Lehrerschaft ausgewählt wurden, und für die Beteiligung der Personalvertretungen. Auch die von Antragstellerseite jeweils vorgebrachten individuellen Gründe führten nicht zum Erfolg. Die Beschlüsse sind noch nicht rechtskräftig. (Vogt)